Die von Ihnen gewünschte Seite konnte leider nicht gefunden werden.

Beschwerde einreichen

Im folgenden erhalten Sie eine Erläuterung der wesentlichen Internetdienste, über die Sie sich beschweren können:


Was passiert mit meiner Beschwerde?

Über „Internet-Beschwerdestelle.de“ eingehende Beschwerden werden zunächst juristisch geprüft. Wenn der gemeldete Inhalt gegen die einschlägigen Jugendmedienschutzgesetze bzw. einschlägigen Strafgesetze verstößt, können die Betreiber von „Internet-Beschwerdestelle.de“ weitere Schritte einleiten: Der Inhalte-Anbieter wird direkt aufgefordert, den Inhalt abzuändern bzw. der Host-Provider gebeten, die Entfernung des Inhaltes zu veranlassen. In gravierenden Fällen kann die Beschwerde in anonymisierter Form auch direkt an die zuständige staatliche Stelle weitergeleitet werden.

Beschwerden über illegale Online-Inhalte, die nicht auf einem Server in Deutschland liegen, leiten eco und FSM an die zuständige INHOPE-Hotline weiter.

Beschwerden, die über „Internet-beschwerdestelle.de“ eingereicht werden, bearbeiten eco und FSM grundsätzlich entsprechend folgender Aufgaben- und Zuständigkeitsverteilung:


FSM:

eco:

Internetdienste

Das World Wide Web (www) ist der bekannteste Internetdienst. Über ihn hat man Zugriff auf ungefähr vier Milliarden einzelne Websites. Diese einzelnen Seiten können jeweils über eine bestimmte Adresse (Uniform Resource Locator (URL)) aufgerufen werden.
Beschwerde über WWW einreichen